VOLKSSCHULE ULRICHSBERG                  ADALBERT STIFTER-SCHULE


Unsere Stärken

Modernes Schulhaus

Zeitgemässes Arbeiten

Schwerpunkt auf Bewegung und Sport

Schwerpunkt auf Gesundheit


Unsere Aktivitäten


Kamishibai – Kino im Kopf

Kamishibai – Was ist das? Ein Rahmen aus Holz, zwei Flügeltüren, die sich langsam öffnen. Auf der schwarz gerahmten Bühne erscheint das erste Bild einer Geschichte. Der Erzähler beginnt, Bild für Bild zu erzählen. Wer das aus Japan stammende Erzähltheater einmal erlebt hat, der versteht den Zauber, der von diesem Medium ausgeht. Kino im Kopf – das ist Kamishibai. Es hat überall dort seinen Platz, wo Menschen einander etwas zu erzählen haben: im Kindergarten, in Büchereien, zu Hause in der Familie und natürlich auch in der Schule.

Die Kinder der zweiten Klasse setzten das Bilderbuch „Als die Raben noch bunt waren“ mit dem Kamishibai in Szene. Sie übten die Erzähltexte, stellten einige Szenen schauspielerisch dar, gestalteten Requisiten und eine musikalische Umrahmung des Theaterstückes.

Am 6. Mai waren die Schulanfänger des Kindergartens zu Gast und durften in die vielfältige Welt des Erzähltheaters „Kamishibai“ eintauchen. 

(Barbara Fischer, Klassenlehrerin)



02.05.2019 - Löwenzahnfest der 2. Klasse

 

Jedes Frühjahr taucht er ganze Landschaften in tiefes Gelb. Und als Pusteblume erfreut er wohl schon seit Menschengedenken die Kinderherzen: der Löwenzahn

In den Gärten wird die Pflanze nicht so gerne gesehen, da sie als Unkraut gilt und sich rasch ausbreitet. Doch eigentlich ist der Löwenzahn eine Heil- und Küchenpflanze. Genau das und noch vieles mehr haben die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Ulrichsberg bei ihrem Löwenzahnfest versucht herauszufinden. In acht Stationen konnten die Kinder Wissenswertes über die Pflanze erfahren. Es wurden Löwenzahnhonigbrote zubereitet, Wasserleitungen aus den Pflanzenstängeln gebaut und Fensterbilder gestaltet. Mit Löwenzahndominos, -gedichten, -rätseln und Wörterpuzzles verbesserten die Kinder auf spielerische Weise ihre Lesekompetenz. Besonderer Dank gebührt Frau Langthaler, Frau Reiter, Frau Zöchbauer, Frau Fenzl und Frau Roth, die die LehrerInnen Christine Haselsteiner und Barbara Fischer beim Projekttag tatkräftig unterstützt haben.

 

Die Bilder machen das Erlebte deutlich.
(Barbara Fischer, Klassenlehrerin)




03.04.2019 - 40. OÖ. Schulschachlandesmeisterschaft

 

Alljährlich ist die Schulschachlandesmeisterschaft das größte Schachturnier. Heuer trafen sich 86 Mannschaften in vier Gruppen ein, um die Landessieger zu küren. Mit fast 500 Schachspielern und Betreuern waren die Räumlichkeiten im Neuen Rathaus wieder voll gefüllt.

Vor 40 Jahren wurde der Vorgängerbewerb in einem kleinen Rahmen begonnen, seit 25 Jahren findet das Großevent - gespielt in 4 Gruppen - im Neuen Linzer Rathaus statt.

Die Eröffnung nahm erstmals der neue Bildungsdirektor Mag. Dr. Alfred Klampfer vor. Er war sichtlich beeindruckt. Er konnte die Schachbegeisterung richtig spüren.

Kulturstadträtin Doris Lang-Mayerhofer konnte bei der Siegerehrung zahlreiche Medaillen, Pokale und Urkunden an die besten Teams überreichen.

Dank Bruno Hundertpfund gab es auch etliche Sachpreise. Für die Volksschüler stellten die OÖ-Nachrichten Abos für Kindernachrichten zur Verfügung. Von Schachversand Huber gab es Schachgarnituren.

Mit dem Schiedsrichterteam Günter Mitterhuemer, Wilfried Kuran und Hans-Jürgen Koller konnte das Turnier in gewohnter Manier reibungslos abgewickelt werden.

Mein Dank gilt allen Schülern, die heuer sehr diszipliniert das Turnier absolvierten. Zu danken ist auch den zahlreichen Betreuern, die wieder ein ganzes Jahr mit ihren Kindern trainiert haben um beim Landesfinale möglichst gut abzuschneiden. Die Begeisterung der Schüler soll zumindest ein kleines Dankeschön sein.

Nun zum Sportlichen:

Im Volksschulbewerb (26 Teilnehmer) nahmen wieder einige Mannschaften teil. VS Bad Leonfelden war der Favorit, mit klarem Vorsprung siegten sie zum dritten Mal hintereinander. Beinahe hätte die 2. Mannschaft aus Bad Leonfelden den 2. Platz belegt. Mit klaren Siegen in der letzten Runde holten VS Ried/R. und VS Steyregg die weitern Stockerlplätze.

(Hubert Kammerhuber, Schulschachreferent OÖ)

 

Volksschule

 

Team

Anz

+

=

-

Wtg1

Wtg2

Wtg3

1

VS Bad Leonfelden 1

7

6

1

0

24

13

0

2

VS Ried/R. 1

7

4

2

1

18,5

10

0

3

VS Steyregg

7

4

2

1

17,5

10

0

4

VS Lasberg

7

4

2

1

16,5

10

0

5

VS Grünbach 1

7

2

5

0

16

9

0

6

VS Bad Leonfelden 2

7

2

4

1

16

8

0

7

VS 37 Linz

7

3

3

1

15,5

9

0

8

VS ImPuls Steyr

7

3

2

2

15,5

8

0

9

VS Ottensheim

7

3

2

2

15,5

8

0

10

VS 2 Gallneukirchen

7

4

0

3

15

8

0

11

VS Haslach

7

3

2

2

14,5

8

0

12

VS Ulrichsberg

7

2

2

3

14,5

6

0

13

VS Wartberg/Aist

7

2

3

2

14

7

0

14

VS 9 Linz 1

7

3

2

2

13,5

8

0

15

VS Grünbach 2

7

3

2

2

13,5

8

0

16

VS 2 Linz 1

7

2

2

3

13,5

6

1

17

VS Mauthausen

7

2

2

3

13,5

6

1

18

VS Bad Hall

7

2

1

4

13,5

5

0

19

VS Michael Reitter Schule 1

7

3

1

3

13

7

2

20

VS 1 Gallneukirchen

7

3

1

3

13

7

0

21

VS Mittertreffling

7

1

2

4

12,5

4

0

22

VS Ried/R. 2

7

2

0

5

12

4

0

23

VS Michael Reitter Schule 2

7

2

1

4

11,5

5

0

24

VS 2 Linz 2

7

1

2

4

11

4

0

25

VS Sandl

7

1

2

4

7,5

4

0

26

VS 9 Linz 2

7

0

0

7

3

0

0




Sieger des Zeichenwettbewerbs 2018/19

 

Es war nicht leicht die besten zwei Zeichnungen der Schülerinnen und Schüler herauszufinden. Nachdem die Klassenlehrerinnen ihre Klassensieger gekürt hatten, mussten noch die beiden Schulsieger ermittelt werden. Alle Lehrerinnen und Lehrer der Schule beteiligten sich an der Wahl und am Ende stand fest, das wir die Zeichnungen von Felix und Samuel zum Landesbewerb nach Linz schicken.

Gratulation!




28.03.2019 - 1. T-Box-Tag an unserer Schule

 

Experimentieren, ausprobieren, Lösungen diskutieren - so sieht ein T-Box-Tag ("T" steht für Technik) aus.

In der Technikbox unserer Schule gibt es zehn Bereiche (Mathematik, Mechanik, Luft, Töne, Wasser, Chemie, Feuer, Wärme, Magnetismus, elektrischer Strom).
Jede Lehrerin bereitete sich einen Bereich vor, so dass wir acht Stationen anbieten konnten.

Wie entsteht ein Knall?

Was braucht Feuer, damit es nicht ausgeht?

Welches Stoffe leiten den elektrischen Strom?

Was versteht man unter Oberflächenspannung des Wassers?

Welche Stoffe werden von Magneten angezogen?

Diesen und vielen weiteren spannenden Fragen gingen die Schülerinnen und Schüler einen Vormittag lang in altersgemischten Gruppen auf den Grund.

Wichtig dabei ist, dass die Kinder möglichst selbständig zu Lösungen kommen. Dabei sollen sie experimentieren, Dinge ausprobieren, miteinander diskutieren und Wege erarbeiten. Die Lehrerin leitet die Station und steht im Bedarfsfall beratend zur Verfügung.

 

Bericht Rundschau: https://www.meinbezirk.at/rohrbach/c-lokales/t-box-tag_a3298479




21.03.2019 - Bezirksmeisterschaft Schulschach

 

Unsere Schachmannschaft (Bernhard, Borislav, Jordan, Malik und Samuel, alle 4.a und 4.b) hat sich bei der Bezirksmeisterschaft im Schulschach, die in der NMS Rohrbach ausgetragen wurde, hervorragend präsentiert. Mit dem 2. Platz in der Gruppe der Volksschulen wurde unser Team auch gleichzeitig Gesamtzweiter. Das ist insofern bemerkenswert, da in die Gesamtwertung auch die Sekundarstufe (also NMS und BRG) mit herein genommen werden.

 

Wir gratulieren!

 

Damit sind unsere Schachspieler für die Landesmeisterschaft qualifiziert, die am 03.04.2019 in Linz stattfindet.




05.03.2019 - fASchiNgsZeiT

 

Beim Schulfasching geht's immer lustig zu. Alle sind verkleidet und vergnügen sich in verschiedenen Stationen , die in der ganzen Schule verteilt sind.

Der Elternverein stellte sich mit köstlichen Faschingskrapfen ein.

Mit der Musikkapelle marschierten wir dann noch durch den Markt zeigten unsere Verkleidungen her.




28.02./01.03.2019 - Linz-Aktion der 4. Klassen

 

2 Tage lang waren die Schülerinnen und Schüler der 4.a und 4.b Klasse in Linz unterwegs.

Dabei wurde ein sehr dichtes Programm geboten, dass viele Eindrücke und Information über unsere Landeshauptstadt hinterlässt. 

Die nebenstehenden Fotos dokumentieren die Fülle der Sehenswürdigkeiten.

Die Schülerinnen und Schüler waren begeistert.




04.03.2019 - Buchzeit - Es ist Zeit für ein Buch

 

Letzte Woche haben sich alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule aus 7 Büchern eines ausgewählt, das sie besonders angesprochen hat.

Dieses Buch wurde heute mit einer Lehrerin in einer klassenübergreifenden Gruppe eine Stunde lang bearbeitet.

Wichtig dabei ist uns, dass die Kinder wieder lernen aufmerksam zuzuhören und dass in Gruppen gearbeitet wird, in denen Schülerinnen und Schüler aller vier Schulstufen gemischt arbeiten. 

 

Bericht dazu in der Tips Rohrbach (Seite 34): 

https://www.tips.at/zeitung-epaper/?ausgabe=tips-rohrbach&id=33240#/1




Prof. Fritz Winkler ist gestorben

 

Der ehemalige Bezirksschulinspektor des Bezirks Rohrbach ist am 06.02.2019 im 88. Lebensjahr verstorben.

Fritz Winkler war Jahrzehnte lang im Bezirk pädagogisch tätig, darüber hinaus war er auch als Autor vieler Bücher zum Thema Heimatkunde und Sagen aktiv.




08.02.2019 - Müllvermeidung

 

Die Schülerinnen und Schüler der 2. Klasse haben sich Frau Salomon vom Abfallverband Rohrbach eigeladen.

Sie vermittelte den Kindern, wie man Müll richtig trennt. Und sie besprach mit ihnen auch ausführlich, wie man Müll vermeiden kann. 




Winter in der Schule

 

Der Winter hat uns gerade voll im Griff. Trotzdem verbringen wir alle Bewegungspausen im Freien.

Und auch die Turnstunden werden genutzt um sich draußen aktiv zu bewegen.




06.02.2019 - Bezirksschirennen der Volksschulen 

 

Traditionell wird das Bezirksschirennen der Volksschulen am Hansberg ausgetragen.

Die VS Ulrichsberg hatte dort mit 9 Rennläufern und

-läuferinnen ein schlagkräftiges Team am Start.

In der Klasse Kinder II männlich erreichte Jan Pfleger den ausgezeichneten 3. Rang und Rafael Reiter wurde 6.

In der Klasse III weiblich platzierte sich Lena Höfer auf Rang 10 und Mia Bauer wurde 13.

Bei den Kindern III männlich wurde Felix Zoidl 14. und Florian Hauer errang den 30. Platz. Bei den Kindern IV weiblich erreichte Lia Mitgutsch Platz 15 und Judith Pfoser wurde 21.

Bei den Kindern IV männlich war Yannick Gierlinger nicht zu schlagen und errang souverän den 1. Platz (Vorsprung 0,41 auf den Zweiten).

Außerdem fuhr er mit seiner Fahrzeit von 33,50 sek auch die Tagesbestzeit (bei 103 Teilnehmern).

Gratulation!




05.02.2019 - Landesmeisterschaften im Langlaufen

 

Gemeinsam mit der NMS Ulrichsberg fuhren unsere Langläuferinnen und Langläufer zu den Landesmeisterschaften nach Rosenau.

Mit dabei waren: 

Felix Zoidl, Felix Laher, Yannick Gierlinger, Lisa Wenko, Vanessa Pfoser, Selina Hable, Eva Grims und Johanna Natschläger

Dort musste ein Biathlon absolviert werden, bei dem die Schülerinnen und Schüler neben dem Laufen natürlich auch schießen mussten.

Die beste Platzierung erreichte Yannick Gierlinger mit dem hervorragenden 3. Platz.




31.01./01.02.2019 - Schitage

 

In Zusammenarbeit mit der Schiunion Böhmerwald und dem Elternverein Ulrichsberg haben wir zwei sehr erfolgreiche Schitage am Hochficht abgewickelt.

Teilweise sehr anstrengend, aber größtenteils erfolgreich wurde 2 Tage lang mit den Schülerinnen und Schülern intensiv gearbeitet. Ganz wichtig ist auch, dass das Ereignis unfallfrei über die Bühne gegangen ist.

Herzlichen Dank allen Helfern und Unterstützern, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre. 




15.01.2019 - Bezirksfinale Schülerolympiade

 

Helene, Johanna und Bernhard vertraten als die drei besten Leser der 4. Klassen unsere Schule beim Bezirksfinale der Schülerolympiade. 

Sie mussten Fragen zu den drei gelesenen Büchern richtig beantworten, um eine Runde weiterzukommen. Leider konnten sie in Runde 3 eine sehr knifflige Frage nicht richtig beantworten und schieden - so wie 15 andere Teams mit ihnen - aus. 




14.12.2018 - Verkehrssicherheitsprojekt "Glühwürmchen"

 

Die Henne Berta und das Glühwürmchen Glitzi vermittelten den Schülerinnen und Schülern der 1. und 2. Klasse unserer Schule, wie wichtig es ist, besonders bei den gerade jetzt herrschenden düsteren Witterungsverhältnissen, eine Warnweste zu tragen bzw. reflektierendes Material an Kleidung und Schultaschen zu haben.

Dialoge der beiden Handpuppen und spielerische Experimente mit Taschenlampen und Warnwesten führten den Kindern die Wichtigkeit des Themas anschaulich vor Augen.

 

Weitere Informationen zum Thema: 

https://www.kfv.at/bei-dunkelheit-und-schlechter-sicht-mach-dich-sichtbar/

https://www.kfv-aktionen.at/index.php/gluehwuermchen




06.12.2018 - Besuch des Nikolaus

 

Jedes Jahr rund um den 6. Dezember besucht uns der Nikolaus in der Schule.

Zunächst verbringt er einige Zeit in der 1. Klasse, in die er extra kommt. Dann versammeln sich alle Schülerinnen und Schüler der Schule in der Aula, singen dem Nikolaus Lieder und tragen Gedichte vor. Der Nikolaus erzählt eine Geschichte aus seinem Leben und verteilt einen Semmelnikolaus an jedes Kind.

 

Wir bedanken uns sehr herzlich bei unserem "Nikolaus" Beatrix Pfoser und beim Elternvewrein Ulrichsberg für die Semmelnikoläuse. 




Sportliche Lehrerin

 

Mit Barbara Fischer haben wir eine sehr sportliche Lehrerin an unserer Schule.

Sie ist begeisterte Reiterin und war mit ihren Pferden heuer 900 Kilometer unterwegs, was ihr den Sieg beim Outdoor Riders Cup einbrachte (siehe nebenstehenden Bericht aus der Tips Rohrbach ©).




Unsere Weihnachtskrippe

 

Im Rahmen des Religionsunterrichts gestaltete unsere Religionslehrerin zusammen mit Frau Brigitte Bernhard unsere neue Weihnachtskrippe.

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen steuerten dazu die Figuren aus Ton bei.

Nun haben wir die Krippe in der Aula aufgestellt und erfreuen uns an ihr. 




03.12.2018 - Zünd ein Licht an!

 

Unter diesem Motto stand die Adventkranzweihe. Herr Pfarrer Augustin segnete in einer kleinen Feier die Adventkränze. Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen gestalteten die Weihe mit Texten.

 




29./30.11.2018 - Zahngesundheitserziehung

 

Leider gibt es die Zahngesundheitserziehung nur mehr in der 2. und 4. Schulstufe.

Umso wichtiger ist es aber, dass unsere Schülerinnen und Schüler genau wissen, wie man richtig mit seinen Zähnen umgeht, damit man sie möglichst lange gesund erhält. Frau Anna Wakolbinger zeigte genau das unseren Kindern, die hoffentlich aufmerksam bei der Sache waren. 




Archiv

Alle Aktivitäten aus vergangenen Schuljahren und auch aus dem aktuellen Schuljahr sind hier abgelegt und können jederzeit angeschaut werden.

Mitteilung an die Schule

Nutzen Sie die Möglichkeit, uns eine Nachricht zukommen zu lassen (z.B. bei einer Abwesenheit Ihres Kindes)!

Downloads

Hier finden Sie Formulare, die Sie eventuell brauchen könnten.